Praevention

Der VfL Kaufering setzt sich aktiv für den Kinder- und Jugendschutz ein und nimmt die Aufgabe ernst, präventiv gegen sexualisierte Gewalt an Kindern und Jugendlichen vorzugehen, sie zu erkennen und zu ahnden.

Prävention ist Vereinsarbeit – Warum?

Der Schutz vor sexueller Gewalt ist eine gesamtgesellschaftliche Aufgabe. Sie geht uns alle an und wir alle können etwas tun. Als Vereinsvorstand, Trainer und Trainerinnen oder Übungsleiter ist man eine Schlüsselperson, die in besonderer Weise dazu beitragen kann, Kinder und Jugendliche vor Missbrauch zu bewahren.

Prävention sexualisierter Gewalt

Prävention sexualisierter Gewalt (PsG) beinhaltet die Information, Sensibilisierung, Schulung, Qualifizierung und Beratung aller Akteur*innen, die mit der Betreuung, Ausbildung und Führung von Kindern und Jugendlichen im VfL Kaufering beauftragt sind.

Generelles Ziel ist es, einen offenen Umgang mit diesem Thema zu erreichen. Die Etablierung einer Kultur der Aufmerksamkeit und des Hinschauens soll potenzielle Täter*innen abschrecken. Gleichzeitig muss aber vermieden werden, eine Atmosphäre des Misstrauens und der Verdächtigung zu schaffen. Daher ist es entscheidend, dass sich die Jugend-, Familien-, Fachübungsleiter*innen sowie Trainer*innen mit dem Thema auseinandersetzen und sensibilisiert werden.

Was ist sexualisierte Gewalt?

Sexualisierte Gewalt ist jede absichtliche sexuelle Handlung, egal ob körperlich oder verbal, die gegen den Willen der betroffenen Person vorgenommen wird. Eine besondere Machtposition, wie sie z.B. zwischen Leitenden und Teilnehmenden einer Gruppe oder zwischen Erwachsenen und Kindern besteht, bietet ein erhöhtes Gefährdungspotential.

Mit dem Präventionskonzept des VfL Kaufering möchten wir signalisieren:

 Kindern und Jugendlichen: „Hier kannst Du sprechen!“
 Eltern: „Hier sind sichere Räume!“
 Täterinnen und Tätern: „Nicht bei uns!“
 Trainer*innen, Übungsleiter*innen: „Wir unterstützen Dich!“

Präventionsmaßnahmen und Schutzkonzept des VfL Kaufering:

– Vorlage eines erweiterten Führungszeugnisses der Trainer*innen / Übungsleiter*innen
– Vorlage „Ehrenkodex“ durch Trainer*innen / Übungsleiter (freiwillig)
– Verhaltens- und Handlungsempfehlung für Trainer*innen / Übungsleiter
– Einsetzen einer Vertrauensperson als ersten Ansprechpartner
– Zusammenarbeit mit einer entsprechenden Fachstelle für sexuellen Missbrauch

Weitere Informationen:
Initiative gegen sexuellen Kindesmissbrauch – Trau Dich! (BZgA)

In welche Situation du auch immer gerätst, du kannst dir jederzeit vertraulichen Rat bei unserer Vertrauensperson holen:

Jutta Engl
vertrauensperson@
vflkaufering.de

Impressum    Datenschutz
© 2022 VfL Kaufering e.V.